Header

Unser Praxiskonzept

Unsere Praxis wurde 1961 von Dr. Heinz Zilles gegründet. Von Anfang an war das Bestreben eine stark wissenschaftlich orientierte Zahnheilkunde  anzubieten, die sorgfältige restaurative Maßnahmen mit dem Bemühen um Vorbeugung und Prophylaxe zu verbinden. Dieser Idee fühlen wir uns verpflichtet.

Wir pflegen unsere zahnmedizinische Fortbildung und suchen gemeinsam  unter Schwerpunktlegung die moderne Zahnheilkunde weitgehend anbieten zu können.

Grundlage dafür ist eine umfassende Diagnostik und Behandlungsplanung, um notwendige Behandlungen in aufeinander abgestimmte Schritte aufteilen zu können. Dem Patienten sollen alle Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, damit er die für ihn sinnvollste Behandlungsform wählen kann. Insofern ist jeder unserer Patienten "Privatpatient", da unabhängig von seiner Versicherung jeder seine Behandlung wählen kann. Der grundlegende Wunsch eines jeden Patienten ist es eine möglichst wenig eingreifende und dabei möglichst effiziente Behandlung zu erhalten. Diesem Wunsch wollen wir mit all unseren Bemühungen gerecht werden.

Wir sind sehr fortbildungsorientierte Zahnärzte und praktizieren eine wissenschaftlich ausgelegte Zahnheilkunde, die sich an bewährten Behandlungskonzepten orientiert und nicht sofort jeden neuesten Schrei aufnimmt, weil er zwar modern erscheint, aber noch nicht wissenschaftlich bewiesen ist.Eine Praxis ist keine Universitätsklinik.

Wir behandeln Patienten vollkommen unabhängig von ihrer Versicherung. Jeder Patient kann sich zwischen verschiedenen Behandlungsformen entscheiden. Die gesetzliche Krankenversicherung deckt viele moderne Behandlungstechniken nicht ab.  Auch im Beihilfebereich sind in den letzten Jahren die Leistungen deutlich reduziert und zum Teil unter das Niveau der gesetzlichen Krankenversicherung gesenkt worden. Dennoch muß unserer Ansicht nach jeder Patient die Möglichkeit haben über das wirtschaftliche, zweckmäßige und medizinisch eben ausreichende Niveau hinaus medizinische Leistungen in Anspruch zu nehmen, wobei der Patient die zusätzlichen Kosten selbst tragen muß.Jeder sollte selbst entscheiden, wieviel ihm seine Gesundheit und sein Komfort Wert sind und wieviel er dafür aufwendet.

Die  Krankenversicherungen mit ihren medizinisch nicht ausgebildeten Sachbearbeitern sind  sicher nicht in der Lage die optimale Versorgung für einen Patienten zu bestimmen.

Wir führen eine Gemeinschaftspraxis um die Behandlungszeiten zu erweitern und uns als Zahnärzte in dem sich immer stärker erweiternden Wissensbereich der Zahnheilkunde zu spezialisieren und uns gegenseitig zu unterstützen.

Auch in Urlaubszeiten oder bei Erkrankungen werden  Sie nahezu immer einen Zahnarzt bei uns erreichen.

Hygiene / Prophylaxe

Zahnerhaltung

Unter Zahnerhaltung versteht man alle Füllungsmaßnahmen um Karies- oder traumatisch bedingte Substanzdefekte zu füllen.
Wir verwenden moderne Kompomer– und Komposit - Materialien (Kunststoffe !) in der direkten Füllungstherapie, d.h. wenn wir die definitive Füllung sofort im Munde herstellen.
Demgegenüber stehen die indirekten Füllungsverfahren mit Präparation und Abformung der Kavitäten und Füllungsherstellung im Labor (Einlagefüllungen oder  Inlays) mit nachfolgender Anpassung und Eingliederung im Munde. 
Goldinlays werden in der heutigen Form seit über hundert Jahren gefertigt und haben eine sehr gute Prognose für lange Haltbarkeit. Da heute mit den verschiedenen zahnfarbenen Materialien genügend Alternativen zur Verfügung stehen, werden Goldinlays meist nur noch im nicht sichtbaren Seitenzahnbereich angefertigt.  Lange Haltbarkeit und sehr gute Ästhetik verbinden die keramischen  Inlays, für die es je nach Bedarf verschiedene Arten gibt.

Amalgam findet in unserer Praxis keine Anwendung mehr.

Funktionsbehandlung / Schienentherapie

Patienten mit Funktionsstörungen im Kausystem haben ihre Beschwerden immer im schwächsten Teil des Kausystems. Dies können die Zähne (Zahnfrakturen und übermäßige Abnutzung), das Parodont oder Zahnhalteapparat (Zahnlockerung und Parodontitis),  das Kiefergelenk (Knacken , Schmerzen und Bewegungseinschränkungen)  oder die Kaumuskulatur (Schmerzen, auch Kopfschmerzen) sein.


Die initiale Therapie besteht in der symptomatischen Behandlung der Schmerzen. Initial wird  sehr häufig mit sogenannten Aufbißschienen eine Entlastung geschaffen. Hierbei sind auch festsitzende Schienen  möglich.   Anschliessend muß die Ursache der Fehlfunktion behandelt werden. Da diese Ursachen sehr unterschiedlicher Natur sind, muß auch die Therapie sehr individuell entwickelt werden.

Da funktionelle Probleme in aller Regel viele miteinander verwobene Ursachen haben, müssen zur Behandlung auch andere Fachgebiete eingebunden werden. Wir arbeiten vertrauensvoll mit HNO- und Augenärzten, Orthopäden,Neurologen, Physiotherapeuten und Osteopathen zusammen.

Endodontologie

Oftmals ist die Wurzelkanalbehandlung die einzige Möglichkeit den Zahn zu erhalten. Durch den Einsatz von endometrischer Längenbestimmung, maschineller Aufbereitung mit Hilfe on Nickel-Titan-Feilen, Schall aktiviertes Spülen der Kanäle und verschiedener Spülflüssigkeiten können wir Ihnen die moderne Wurzelkanalbehandlung bieten. Zu der natürlich auch die optische Unterstützung durch das Dentalmikroskop zählt.

Aufwändige Behandlungstechniken und die Wurzelbehandlung prognostisch ungünstiger Zähne gehören nicht zum Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenversicherung.

Parodontologie

Die Gesundheit des Zahnfleisches und damit des gesamtem Zahnhalteapparates ist die Grundlage einer jeden Zahnerhaltung und selbstverständlich auch Voraussetzung für Implantationen und Zahnersatz.  "Auf einem schlechten Fundament baut man kein Haus!"

Wir verfolgen in der Zahnfleischbehandlung ein streng konservatives Konzept. Wir behandeln die Parodontitis mit Mikro-Ultraschallinstrumenten in ähnlicher Weise , wie Sie es von der Zahnsteinentfernung kennen. Da  die Zahnfleischtaschen bis auf den Boden der Tasche gereinigt werden müssen, sollte dies in der Regel unter örtlicher Betäubung erfolgen.  Es folgen in  der Regel 4 bis 5 Kontrollbehandlungen, in denen die  jeweils verbliebenen Taschen wiederholt gereinigt werden.  Bei unzureichender Verbesserung der Gewebesituation wird in manchen Fällen die Anwendung einer zusätzlichen antibiotischen Behandlung erforderlich.

Besteht einmal die Anfälligkeit für eine Parodontale Erkrankung kann man eigentlich nie von einem klaren Ende der Behandlung sprechen. Wissenschaftliche Langzeitstudien haben gezeigt, dass bei regelmäßigen vierteljährlichen Hygienekontrollen ein weiterer Abbau der zahntragenden Gewebe auch auf lange Sicht weitgehend verhindert werden kann.

Prothetik

Unser prothetisches Leistungsspektrum umfasst alle aktuellen Arten und Techniken von herausnehmbarem und festsitzendem Zahnersatz:
- Totalprothesen
- Teilprothesen

- Kombinationsprothesen ( kombinierte Kronen – und Prothesenarbeiten ) mit diversen Verbindungselementen ( Teleskopkronen, Geschiebe,Stege,   Riegel usw.)
- Kronen- und Brückenarbeiten aus Metall (NEM-Nichtedelmetall; GOLD; TITAN) , die seit langem bewährte Metallkeramik und Vollkeramik (Zirkon und weitere).


Alle diese Zahnersatzarten sind auch in Verbindung mit Implantaten möglich.

Bei allen umfangreichen Arbeiten in denen größere Bereiche  der Kauflächen rekonstruiert werden müssen, arbeiten wir generell mit individueller,schädelbezüglicher Modellmontage nach Gesichtsbogenregistrierung.

Falls erforderlich können wir ihre Kieferbewegungen auch elektronisch aufzeichnen.


Wir arbeiten grundsätzlich nur mit zahntechnischen Laboratorien der Region, da wir großen Wert auf die direkte Kommunikation mit dem Zahntechniker legen.  Dies ist die Grundlage einer qualitativ hochwertigen prothetischen Versorgung.


Unsere Partner haben ihre Laboratorien in Trier und Luxembourg gt; und werden von Zahntechnikern mit deutschem Meisterbrief geleitet.

Implantologie

Das Einpflanzen künstlicher Wurzeln in unbezahnte Kieferareale ist mittlerweile eine wissenschaftlich gestützte,vollwertige Behandlungsform beim Ersatz von Einzelzähnen, verkürzten Zahnreihen oder bei der Abstützung von Totalprothesen.

Der Wunsch nach festsitzendem Zahnersatz kann in vielen Fällen nur mit Hilfe von Implantaten erfüllt werden.  Bei gesunden Nachbarzähnen sind Implantate die Methode der Wahl um die gesunde Zahnsubstanz zu schonen. Eine Pfeilervermehrung mittels Implantaten kann die verbliebenen eigenen Zähne entlasten und deren Erhalt wesentlich verbessern.

Besonders günstig in der prognose sind Implantationen, wenn das vorhandene Gewebe genügend Halt und Unterstützung bietet. Nach Gewebsverlusten muss der entsprechende Kieferbereich erst chirurgisch aufgebaut werden, was die Gesamtbehandlung deutlich verlängert.

Je nach Aufwand benötigt man für eine Implantatgetragene Versorgung zwischen 3 und 9 Monaten Behandlungszeit.

In unserer Praxis implantieren wir seit 1991 und haben dabei sehr gute Erfolge erzielt.

Oralchirurgie

Wir beherrschen die komplette orale Chirurgie, d.h. Extraktion und operative Zahnentfernungen, insbesondere auch von Weisheitszähnen, Wurzelspitzenresektionen, Knochenaufbau, Zahnfleisch und Schleimhautoperationen, wobei  wir auf besonders atraumatische schonende Operationstechniken Wert legen.

Narkosen werden in unserer Praxis nicht durchgeführt, da man alle von uns beherrschten Operationen sicher und  schmerzfrei in lokaler Anästhesie durchführen kann.

Kinderzahnheilkunde

...